Ärztliche Verordnung

Für eine physiotherapeutische Behandlung benötigen Sie eine Überweisung von Ihrem Arzt/ Ihrer Ärztin (Verordnung). Bitte bringen Sie diesen zum ersten Termin mit.
Die Mitnahme von allfälligen, für die Behandlung relevanten Unterlagen wird empfohlen (CT/MR-Bilder, Röntgenbilder, Arztbriefe etc.).

Bei präventiven Maßnahmen ist keine Überweisung nötig, da die Krankenkassen hierfür keine Kosten übernehmen.

Ablauf der Therapieeinheit

Zu Beginn jeder Behandlungsserie erhebe ich einen ausführlichen physiotherapeutischen Befund. Ein Gespräch, mit dem Zweck, Ihr Hauptproblem und Therapieziel zu erfassen, sowie eine physische Untersuchung sind notwendig, um eine individuelle Therapie zu planen und durchzuführen. Je nach Beschwerdebild werden unterschiedliche Tests durchgeführt, um Therapiefortschritt und Behandlungserfolg mitverfolgen zu können.

Alle Informationen, die Sie mir als Physiotherapeutin geben, unterliegen der Schweigepflicht. Die Therapiemethoden richten sich nach Ihrem Beschwerdebild und Therapieziel. Individuell zusammengestellte Übungen für daheim und Beratung sind üblicherweise Teil der Behandlung.

Für die Behandlung empfiehlt sich eine bequeme Bekleidung.

Kosten

Eine Therapieeinheit dauert für gewöhnlich 45 Minuten und kostet 69 €.
Die Anzahl und Dauer der Therapieeinheit richtet sich natürlich nach Ihrem Beschwerdebild bzw. nach Ihrer Verordnung.

Kostenrückerstattung

Für die Inanspruchnahme von therapeutischen Leistungen bekommen Sie von mir am Ende der Therapieeinheiten eine Sammel-Honorarnote gestellt, die von Ihnen zur Gänze zu bezahlen ist. Anschließend können Sie diese gemeinsam mit der ärztlichen Zuweisung, der Honorarnote und dem Zahlungsnachweis bei Ihrer Krankenkassa einreichen. Sie bekommen dann, je nach Versicherungsträger, einen bestimmten Anteil zurückerstattet.

Sollten Sie eine Zusatzversicherung haben, können Sie sich möglicherweise den gesamten Rechnungsbetrag zurückholen.

Alle Selbstbehalte sind steuerlich absetzbar.

Termine / Storno

Termine können über den auf der Startseite befindlichen Button „Check-Up Termine“ vergeben werden, wenn Sie Teilnehmerin eines Rückbildungskures im Hebammenzentrum Graz sind. Bei anderen Terminanfragen melden Sie sich bitte direkt bei mir entweder telefonisch (bitte SMS oder auf den AB sprechen) oder per E-Mail.

Ich bitte Sie, Ihre Termine pünktlich einzuhalten und mich im Falle einer Verhinderung mindestens 24 Stunden vorher zu informieren, damit ich den freiwerdenden Termin wieder vergeben kann.

Bei Nichteinhalten dieser Frist, muss ich Ihnen die Einheit leider in Rechnung stellen.